Skip to content

persönliches Update

10. November 2013

Abgesehen von meinem heutigen Fahrradpost noch ein kleines persönliches Update. Ich durchlaufe gerade meine zweite, diesmal wesentlich glimpflichere Erkältung hier in Frankreich und habe überhaupt die letzten Wochen leider nicht sehr viel gemacht oder erlebt.

Die deutsche Botschaft Paris hat leider keine Jobangebote für mich und ich muss mal schauen, dass ich irgendwelchen französischen Kindern hier vielleicht Deutsch oder sowas beibringen kann. Das ist die wahrscheinlichste Jobmöglichkeit.

Ansonsten leide ich im Moment darunter, dass die Heizung hier mindestens mal nicht richtig funktioniert, wenn sie überhaupt funktioniert. Das ist inzwischen ab und zu wirklich etwas mehr als unangenehm, es ist schweinekalt. Wenn sich das nicht ändert, werde ich mich in den nächsten tagen mal mit dem französischen Mietrecht auseinandersetzen und mich zum Thema Mietkürzungen schlau machen. Außerdem wird in den nächsten Tagen auch die Entscheidung fallen müssen, ob ich nicht irgendwo nach Paris oder sowas umziehe. Das ist allerdings in allererster Linie eine Geldfrage und dafür muss ich mich auch nochmal kundig machen, wie sich denn sowas aufs CAF (Wohngeld) auswirkt, was ich dann bekomme. Das CAF hat mir außerdem die schöne Überraschung gemacht, nach anderthalb bis zwei Monaten einen Brief zuzuschicken, dass sie noch Unterlagen von mir benötigen … , dankeschön für nix! Die Hälfte dieser Unterlagen kann ich denen gar nicht geben, weil die für mich gar nicht existieren, aber das werde ich denen erst am Dienstag mühsam klar machen können. Wie viel Zeit ich inzwischen damit verbracht habe, hier hin und her zu kutschen um irgendwelche Verwaltungsdinge zu erledigen, kann ich gar nicht mehr sagen.

Oh aber einen hab ich. Vom 30.10. – 3.11. war hier der Salon du Chocolat. Das war ne sehr feine Sache. Im Wesentlichen war es eine Schokoladenmesse, die allerlei Leckereien darbot. Probieren konnte man natürlich auch und auf meine ganz unschuldige Frage bei der Vorverkaufsstelle, ob es denn für Studenten nicht doch Rabatt gäbe, hat die Dame uns kurzerhand den Rabatt für Inhaber irgendeiner Karte gegeben, die wir gar nicht hatten. Das war sehr lieb von ihr ^^.

Was gekauft haben wir auch, nämlich einen Fondant au Chocolat. Das ist im Wesentlichen ein kleiner Schokoladenkuchen mit innen noch flüssiger Schokolade, der einfach mal verboten lecker war. Mit 8 € zwar auch was kostete, aber den Preis definitiv wert war.

SAM_0908 SAM_0915

Ansonsten bin ich am 22.12.2013 bis 27.12.2013 in da hood und brauche noch einen Übernachtungsplatz! Heimkehr? Anyone?

Vielen Dank für die geschätzte Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Eintrag.

Advertisements

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: